Mitarbeiterüberwachung durch Wirtschaftsdetektei

Detektei Mitarbeiterüberwachung von Arbeitnehmer, der betrügt und Geld stiehlt

Diskrete Observationen und Ermittlungen einer Wirtschaftsdetektei bewahren Unternehmen vor Schäden

Wenn ein Verdacht oder konkrete Anhaltspunkte für illegale Machenschaften in Ihrem Unternehmen vorliegen, sind interne Ermittlungen durch einen Inhaber, Geschäftsführer, Abteilungsleiter oder Mitarbeiter sehr schwierig und mit einem hohen Entdeckungs-Risiko behaftet.

Eine Wirtschaftsdetektei hat hier weitaus größere Chancen und vielfältigere Möglichkeiten, Betrügereien auf die Spur zu kommen und gerichtsverwertbare Beweise zu beschaffen. Die Einschleusung von Mitarbeitern ist eine sehr effektive Maßnahme bei Industrie- und Werksspionage, Diebstahl, Sachbeschädigung und Veruntreuung. Dabei wird ein Detektiv als „neuer Mitarbeiter“ in das Unternehmen eingeschleust und kann so verdeckt ermitteln, verdächtige Kollegen überwachen und eindeutige Beweise sichern.

Die Wirtschaftsdetektei AS überwacht und observiert Mitarbeiter bei Schwarzarbeit, Untreue, Betrug, Arbeitsunfähigkeit, Diebstahl ...

Durch Abrechnungsbetrug, Diebstahl, Wettbewerbsverstöße, Lohnfortzahlungsbetrug, Lauschangriffe, Untreue, Firmenwagenmissbrauch, Unterschlagung, Datenklau, Sachbeschädigung, IT-Kriminalität, Produktpiraterie, Korruption, Bestechung, Arbeitsunfähigkeit und andere Spielarten der Wirtschaftskriminalität entstehen Unternehmen in Deutschland jährlich schwere Schäden und hohe Verluste.

Ist eine Mitarbeiterüberwachung durch einen Detektiv erlaubt?

Ein Arbeitgeber hat natürlich grundsätzlich das Recht zu wissen, was in seinem Unternehmen vorgeht. In diesen Sinne darf er auch überwachen, ob seine Arbeitnehmer und Angestellten die ihren Arbeitsvertrag einhalten.

Auf der anderen Seite gibt es das Persönlichkeitsrecht der Mitarbeiter und Datenschutzgesetze. Ob eine Arbeitnehmerüberwachung durch Videoüberwachung, eine Observation durch einen Detektiv oder andere Maßnahmen erlaubt ist, muss im Einzelfall entschieden werden.

Wenn Sie allerdings einen begründetet Verdacht auf ein schweres pflichtwidriges Verhalten oder kriminelle Machenschaften (wie z. B. Krankschreibungsbetrug, Abrechnungsbetrug, Diebstahl, Lohnfortzahlungsbetrug, Spesenbetrug, Geheimnisverrat, Untreue, Verrat von Dienstgeheimnissen, Verletzung des Arbeitsvertrages) haben, kann eine Überwachung im notwendigen Rahmen durchaus erfolgen (siehe Urteil des Bundesarbeitsgerichtes).

Unsere Detektei ist sehr erfahren bei der Überwachung von Mitarbeitern. Wir beraten Sie gerne zu rechtlich erlaubten Möglichkeiten der Mitarbeiter und ziehen in Zweifelsfällen eine erfahrene Anwaltskanzlei hinzu.

Persönliche, kostenfreie Erst-Beratung und absolute Vertraulichkeit

Sie haben einen Verdacht und wollen einen Mitarbeiter überwachen lassen. Wir beraten Sie gerne im Rahmen eines unverbindlichen und kostenfreien Telefonats. Im Verlauf des Telefonats können Sie uns Ihren Fall schildern.

Ein erfahrener Wirtschaftsdetektiv gibt Ihnen Tipps zur Vorgehensweise und bespricht mit Ihnen die Möglichkeiten der Mitarbeiterüberwachung am Arbeitsplatz oder an anderen Orten. Beispielsweise durch die zweitweise Einschleusung eines Wirtschaftsdetektivs in Ihren Betrieb. Durch eine verdeckte Observation. Oder eine Überwachung per Kamera. Selbstverständlich läuft alles sehr diskret im Rahmen der Gesetze des Arbeitsrechts ab. Absolute Vertraulichkeit und Geheimhaltung bereits beim ersten Telefonat.

Rufen Sie gebührenfrei an, wenn Sie den Verdacht auf kriminelle Machenschaften von Mitarbeitern haben: 0800 861 862 8
(Kein Call-Center, sondern persönliche, vertrauliche Beratung durch einen Wirtschaftsdetektiv)

Videoüberwachung am Arbeitsplatz

Video Mitarbeiterüberwachung: Mitarbeiterin stiehlt Gelda aus Kasse

Neben der Mitarbeiter-Einschleusung gibt es noch zahlreiche weitere Observierungsmaßnahmen zur Mitarbeiterüberwachung – wie zum Beispiel die Videoüberwachung am Arbeitsplatz, eine mobile Videoüberwachung, Minikameras oder verdeckte Observationen durch einen Berufsdetektiv.

Übrigens ist die Videoüberwachung nicht verboten, wenn wichtige Gründe dafür sprechen, schließlich müssen sich Unternehmen gegen Wirtschaftskriminalität (Sachbeschädigung, Diebstahl, Betrug, Geheimnisverrat, Schwarzarbeit) wehren können. Die Erfolgsquoten einer Videoüberwachung sind außerordentlich hoch. Die Kosten der Überwachung können oft beim Täter oder Finanzamt geltend gemacht werden. Eine Überwachung von Arbeitnehmern per GPS ist problematisch, aber in gewissen Fällen (Straftaten; siehe § 32 Abs. 1 BDSG) statthaft.

Mitarbeiterüberwachung bei Schwarzarbeit

Überwachung Scwarzarbeit

Die Überwachung von Mitarbeitern ist gesetzlich erlaubt, wenn ein konkreter Straftatverdacht besteht. Die Wirtschaftsdetektive der Detektei AS observieren sehr häufig beim Verdacht auf Schwarzarbeit. In aller Regel führen Mitarbeiterüberwachungen beim Verdacht auf Schwarzarbeit sehr schnell zu konkreten Ergebnissen. Durch die Beweissicherung per Foto, Video und Detektiv-Aufzeichnungen können die Konsequenzen gegenüber Schwarzarbeitern meist problemlos, außergerichtlich gezogen werden.

Mitarbeiterüberwachung bei Lohnfortzahlungsbetrug

Überwachung der Lohnfortzahlung

Mitarbeiter, die sich krankschreiben lassen, obwohl sie kerngesund sind, kosten Arbeitgeber in Deutschland enorme Summen. Für unsere Detektive ist das Überführen von Simulanten meist nur eine Frage der Zeit. Durch verdeckte Überwachungen und andere Recherchen kommen wir „Blaumachern“ meist schnell auf die Schliche. Eindeutige Foto- und Video-Beweise sowie Detektiv-berichte runden unsere Detektiv-Ermittlungen ab.

Wollen Sie Ihren Arbeitnehmer nicht verlieren, sondern nur wieder „zur Vernunft bringen“, kann eine offene Observation sehr hilfreich sein.

Fall-Beispiel: Überwachung eines gekündigten Angestellten aus Bad Homburg beim Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug

Mitarbeiterüberwachung am Arbeitsplatz

Schwarzarbeit

Liegt ein Diebstahlsverdacht vor? Werden Geschäftsgeheimnisse oder Patente verraten? Gibt es Manipulationen bei Abrechnungen? Haben Sie Anhaltspunkte für Mitarbeiteruntreue oder Industriespionage? in diesen und weiteren Fällen ist eine Mitarbeiterüberwachung am Arbeitsplatz sinnvoll und empfehlenswert.
In Frage kommende Maßnahmen sind Videoüberwachung, Internetüberwachung, Telefonüberwachung, Einschleusungen und Observationen durch einen Wirtschaftsdetektiv. Gerne informieren wir Sie über die Zulässigkeit (keine Rechtsberatung), Möglichkeiten und Erfolgsaussichten.

Rufen Sie uns an und lassen Sie sich beraten, wenn Sie einen professionellen Wirtschaftsdetektiv suchen. Kostenlose Erstberatung:

Email-Anfrage:

office@überwachen.com

Servicenummer

Observationen durch Berufsdetektive in ganz Deutschland und im Ausland

Einsatz im Ausland

Die Wirtschaftsdetektive der Detektei AS führen bundesweite und internationale Observationen für Unternehmen durch. Durch unsere 4 Niederlassungen im Großraum Rhein Main – in Frankfurt/Main, Hanau, Aschaffenburg und Darmstadt führen unsere Detektive häufig Observationen in Frankfurt und im Rhein Main Gebiet durch.

Durch unsere Detektei-Niederlassungen in Ulm recherchieren und observieren wir häufig in vielen Städten Süddeutschlands.

Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Überwachung von Mitarbeitern

Häufig wird unseren Wirtschaftsdetektiven der Frage gestellt, ob eine Mitarbeiterüberwachung 2019 erlaubt oder verboten ist.

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden:
Eine Überwachung von Arbeitnehmern darf nur „im notwendigen Rahmen“ stattfinden (Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 26.08.2008, Aktenzeichen: 1 ABR16/07).

Im einzelnen urteilten die Bundesarbeitsgerichts-Richter sinngemäß, dass eine Detektiv nur dann mit der Überwachung von Beschäftigten beauftragt werden darf, wenn es einen konkreten Verdacht einer schweren Pflichtverletzung des Arbeitnehmers gibt, die auf Tatsachen beruht!
Zu solchen Pflichtverletzung zählen beispielsweise Diebstahl oder  Lohnfortzahlungsbetrug durch Vortäuschen einer Krankheit.

Was Arbeitgeber bei der Überwachung eines Mitarbeiters nach den Gesetzen des Arbeitsrechts dürfen, welche Grenzen und Möglichkeiten der Überwachung durch verdeckte Ermittlungen, Videoüberwachung, Überwachung per Kamera, Fotoaufnahmen, GPS und andere Detektiv-Techniken sinnvoll und erlaubt sind, erläutert Ihnen gerne ein erfahrener Wirtschaftsdetektiv.
Dürfen Arbeitgeber 2019 private Telefonate zur Mitarbeiter Überwachung aufzeichnen? Wie sieht es mit Personenbezogenen Daten und dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht aus, wenn ein Mitarbeiter überwacht wird? Der Mitarbeiterüberwachung am Arbeitsplatz und am Wohnort sind enge Grenzen gesetzt! Unsere Wirtschaftsdetektei weiß was möglich und machbar ist!
(Hinweis: Unsere Ausführungen zur Mitarbeiterüberwachung stellen keine Rechtberatung dar.)

Rufen Sie an oder senden Sie uns eine Mail, wenn Sie eine kostenfreie Beratung wünschen:

Email-Anfrage:

office@überwachen.com

Servicenummer

Städte in Deutschland mit den häufigsten Einsätzen unserer Detektei für Wirtschaftskunden

  • Berlin
  • Frankfurt am Main
  • Stuttgart
  • Saarbrücken
  • Regensburg
  • Köln
  • München
  • Ulm

Die häufigsten Einsatzgebiete unserer Detektei für Wirtschaftskunden

  • Abmahnungen
  • Beweissicherung
  • Mitarbeiterüberwachung
  • Spesenbetrug
  • Abrechnungsbetrug
  • Fahrzeugrückholung
  • Untreue
  • Lieferantenüberprüfung
  • Arbeitszeitbetrug
  • Industriespionage
  • Leasing
  • Versicherungsbetrug
  • Betrug
  • Lohnfortzahlungsbetrug
  • Anlagebetrug
  • Produktpiraterie

Video zum Thema „Mitarbeiterüberwachung erlaubt“!

Ob durch den Einsatz von Detektiven, eine verdeckte Videoüberwachung oder andere Überwachungsmaßnahmen, wann eine Mitarbeiterüberwachung erlaubt ist oder in welchen Fällen Arbeitnehmer observiert werden dürfen, ist auch 2016 nicht pauschal zu beantworten.

Auch ob der Chef den privaten Mail-Verkehr überwachen und Mails lesen darf, ist häufig Gegenstand von Gerichtsentscheidungen im Bereich Arbeitsrecht.

Grundsätzlich gilt jedoch, dass eine Mitarbeiterüberwachung erlaubt sein kann, wenn ein konkreter Verdacht auf eine kriminelle oder geschäftsschädigende Handlung eines Mitarbeiters besteht.

Im Video „Dürfen Arbeitgeber ihre Angestellten von einem Detektiv überwachen lassen?“ gibt die Anwaltskanzlei WBS entsprechende Hinweise …

Weiterführende Informationen:
Spiegel Online Artikel: Bundesarbeitsgericht erschwert Mitarbeiter-Überwachung Artikel Süddeutsche Zeitung: Mitarbeiterüberwachung – Wie weit dürfen Arbeitgeber gehen?

Observation durch Berufsdetektive

Sie suchen Detektive für eine Arbeitnehmer-Überwachung? Sie benötigen eine Videoüberwachung am Arbeitsplatz? Sie benötigen Wirtschaftsdetektive für eine kurzfristige Observation? Die Mitarbeiterüberwachung soll im Rahmen einer mobilen Observation stattfinden? Auf Basis einer sicheren Rechtsgrundlage?

Dann sollten Sie unbedingt versierte Berufsdetektive einer erfahrenen Wirtschaftsdetektei engagieren, damit der Überwachungserfolg so hoch wie möglich ist und die ermittelten Beweise gerichtsverwertbar sind!

Referenz

Kundenstimen zur Arbeitnehmerüberwachung durch Wirtschaftsdetektive unserer Detectei AS

Einer unserer leitenden Mitarbeiter hatte sich direkt nach einer fristgerecht ausgesprochenen Kündigung krank gemeldet. Dank der Wirtschaftsdetektive der Detectei AS konnte ein Krankschreibungsbetrug nachgewiesen werden, was uns Gehaltszahlungen in beträchtlicher Höhe ersparte.

Herrr Günter S. (Börsennotiertes Unternehmen)

Möglichkeiten und rechtliche Grenzen der Mitarbeiterüberwachung

Durch die neuen Datenschutzgesetze 2019 sind offenen und verdeckten, heimlichen  Videoüberwachungen (§ 4 BDSG Videoüberwachung) sowie der Observation von Mitarbeitern, Angestellten und Arbeitnehmern enge Grenzen gesetzt.

Ob bei einem konkreten Verdacht auf Straftaten wie Diebstahl, Betrug oder einer schwerwiegenden Pflichtverletzung das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und andere Persönlichkeitsrechte betroffen sind, lässt sich am besten im Einzelfall im persönlichen Gespräch klären.

Neben dem Einsatz technischen Möglichkeiten arbeitet unser Detektei auch mit Einschleusungen von Detektiven, um Delikte währen der Arbeitszeit und Verstöße gegen den Arbeitsvertrag aufzuklären.

Wir überwachen Mitarbeiter von Unternehmen seit über 25 Jahren – haben deshalb eine große Erfahrung bei der Observation von Arbeitnehmern. Rufen Sie uns jetzt kostenlos an! Sie erhalten eineseriöse und streng vertrauliche Beratung.
Unsere Detektei ist Mitglied im Bund internationaler Detektive!
Vertrauliche Mail-Anfrage: office@überwachen.com
Vertrauliche Telefonberatung (Büro Frankfurt/Main) 069 46 99 72 61

 

Mitarbeiterüberwachung durch Detektei erlaubt?

Erfolgreiche Mitarbeiterüberwachung

Hier finden Sie weitere Informationen zu:

Mitarbeiterüberwachung durch unsere Detektei

Mitarbeiterüberwachung: Was Sie wissen sollten

Mitarbeiterüberwachung bei Mitarbeiterkriminalität

Hier finden Sie weitere Informationen zu:

Wann ist eine Mitarbeiterüberwachung möglich und sinnvoll

Wirtschaftsdetektei Frankfurt überwacht Mitarbeiter

Mitarbeiter wird von Wirtschaftsdetekei Ffm. überwacht

Hier finden Sie weitere Informationen zu:

Frankfurter Detektei hilft kriminelle Mitarbeiter zu überwachen